Mein Gefährt, mein Heim, mein Lernprozess

Mein erstes Heim: Das Tatonka Alaska 2

Während der Tag der Abfahrt unweigerlich näher rückt, ist es Zeit einen letzten Blick zurück auf die vorherigen Tage zu werfen.

Es war eine ziemlich geschäftige Zeit, vor allem ausgefüllt durch meinen Umzug. Ich habe meine Wohnung aufgegeben und bin zu einer guten Freundin gezogen, da ich vorhabe für den größten Teil des nächsten Jahres auf Reise zu sein, vermutlich sogar länger. Also war es einfach unnötig jeden Monat 800 Euro auszugeben nur damit die Möbel untergestellt sind. Die größte Herausforderung war es meinen ganzen Besitz aufzuteilen. Der größte Teil kam in ein Lager das ich für etwas mehr als 100 Euro im Monat gemietet habe. Dorthin kamen die meisten Möbel, Kleidung die ich nicht brauche, dazu all die Tausend dummen Dinge die ich im Laufe meines Lebens angesammelt habe und bei denen ich einfach noch nicht bereit bin sie aufzugeben.

Dann waren da die Dinge die in den Müll wandern konnten. Tatsächlich war es ein ziemlich großer Teil meines Besitzes. Sachen die ich im Keller gelagert hatte und die seit meinem letzten Umzug vor fünf Jahren nicht das Tageslicht gesehen hatten, dazu eine Menge anderer nutzloser Dinge. Einige davon waren nett zu haben, aber ganz sicher nicht notwendig und im Allgemeinen eine Verschwendung von Platz und Raum. Also vollzog ich das große Ausräumen was mein Leben sehr viel leichter und weniger beladen machte.

Der letzte Haufen Dinge waren diejenigen die mit mir kommen sollten. Entweder in mein neues Zimmer bei meiner guten Freundin – Bett, Schrank, Computertisch, ein paar elektronische Geräte, Kleidung, Dokumente, usw. Oder mit auf meine Fahrradreise. Letzteres waren noch nicht Viele, da ich zu der Zeit noch das Meiste kaufen musste.

Weiterlesen
Skandinavien 2018

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>